Archive for Lace

Tequila Sunrise

Bei dieser Farbe fiel mir einfach kein anderer Name für den Schal ein. Aber urteilt selbst:

   

1 Strang Silk Mohair in der Farbe #135 reicht dafür aus
das Muster und noch viel schönere Bilder gibt es hier

Advertisements

Comments (4) »

Zur goldenen Profess

… kann es kein Tuch in pink geben 😉
Daher habe ich hier das freundliche Schwarz gewählt. Die Wolle, Alpaca 1 von Isager, lässt sich gut stricken. Allerdings sieht das Strickbild vorm Dämpfen ziemlich „holprig“ aus. Spannen oder Dämpfen bringt aber Abhilfe.

Das Muster ist eine Variation des Spider’s Web aus Victorian Lace Today

Spider's Web

Leave a comment »

Sahara Spring und Pomelo

Ok, die Pomelo ist nur eine große Citron(e). Ein Strängelchen Malabrigo Lace war mir zu wenig und so strickte ich einfach noch eins dran. Da ich natürlich nicht genau ausgerechnet habe, wie weit ich inklusive Rüschenrand mit dem zweiten Strang komme, wurde es fast noch zu einem kleinen Krimi. Gegen Ende bekam ich von einer guten Freundin noch deren restliche 4g  „Archangel“. Damit kam ich genau bis 64 Maschen vors Ende. Und ich habe schon immer schneller abgekettet, als die Wolle immer weniger wurde (Genützt hat es allerdings nichts 😉 )
Da ich aber doch Gott seid Dank bei der Maschenkunst angestellt bin, wusste ich ja, wer noch so das ein oder andere Strängelchen in der Farbe adoptiert hatte. Ganz lieb angefragt wurden mir noch einmal ca. 50 cm Wolle geschenkt. Danke Anna und Andrea 🙂

Und noch etwas:
Malabrigo Lace ist ein Dochtgarn. Mir ist bewusst, dass dies zu Verfilzungen führen kann und wohl an ein paar Stellen auch dazu kommen wird. Die Wolle ist nicht mit einem verzwirnten Lacegarn vergleichbar.

Pomelo Pomelo

Und als nächstes habe ich auch noch einen weiteren X-Splash abgenadelt. Dieses Mal habe ich 50g Cashmere Flavor von Noro und ein Strang Mohair Splash von Artyarns vernadelt.

Sahara Spring

Zu den Diskussionen für und gegen Noro:
Bisher ist dieses Tuch mein erstes Noro-Projekt und ich bin sehr zufrieden mit der Wolle. Ok, es gibt recht große Ungleichmäßigkeiten in der Wolle, die aber meines Erachtens zum Charakter dieser Wolle gehören. Da wir in der Maschenkunst die Industriegarne führen, ist die „Knotendichte“ pro Knäuel sehr gering bis gar nicht vorhanden. Falls das Garn doch einmal „reißen“ sollte, einfach die Enden miteinander verzwirnen und weiterstricken. Das funktioniert, ehrlich 🙂

Sahara Spring Sahara Spring

Sahara Spring

Comments (1) »

Artyarns-Update

In letzter Zeit habe ich ein wenig Artyarns verstricken dürfen. Die Garne sind einfach ein Genuss, egal welche Qualität. Das weicheste ist natürlich Cashmere 1 😀

Hier habe ich es zusammen mit Beaded Silk & Sequins zu einem einfachen Dreieckstuch verstrickt. Von beiden Garnen ist genau ein Strang verstrickt. Da die Seide im Verhältnis mit dem Cashmere nicht so weit läuft, habe ich den Abstand zwischen den beiden Garnen immer um eine krause Rippe erhöht.

X-Splash in blau X-Splash in blau

Nach der gleichen Anleitung von Daniela enstand innerhalb von ein paar Tagen auch das grüne Tuch. Dieses Mal habe ich je einen Strang Silk Mohair und Beaded Mohair & Sequins verstrickt.

X-Splash Spring X-Splash Spring

X-Splash Spring

Und zu guter Letzt noch ein kleines Schälchen nach einem Design von Iris Schreier. Gossamer Collar ist aus ihrem Buch Reversible Knits. Im Buch selbst sieht der Schal recht unscheinbar aus, aber so in natura finde ich gar nicht so schlecht. Und wieder ist er mit einem Strang – laut Anleitung wird er allerdings mit 2 Farben – Silk Mohair gestrickt.

Gossamer Collar

Comments (1) »

Socken, BSJ und Laminaria

Die Socken sind schon eine ganze Weile fertig, aber da sie ihre Empfängerin erst gestern erreichten, kommen sie erst jetzt auf den Blog. Das Muster „Cauchy“ ist aus dem Buch Sock Innovation von Cookie A.

Cauchy

Cauchy

Wieder hat sich Nachwuchs im Familienkreis angekündigt. Die werdende Mama war schon mit Wehen im KH, jedoch lässt sich die Kleine noch ein wenig Zeit. Die Jacke aus Jitterbug ist aber schon fertig:

BSJ

Zu guter Letzt kommt noch ein kleines Schälchen. Als Geburtstagsgeschenk habe ich es aus einem Knäuel Superior gestrickt. Die Anleitung habe ich bei Ravelry gefunden.

Laminaria

Laminaria Laminaria

Comments (1) »

Hausaufgaben

So schöne Hausaufgaben mache ich gerne. Einen Strang Cashmere 1 von Artyarns durfte ich verstricken. Das Garn einmal angefasst, lässt alle anderen bis dato als kuschelig weich empfundenen Garne, einfach nur noch als rauh erscheinen. Das Cashmere ist so was von weich und warm und schön und toll und ….. Kurz gesagt: traumhaft 😀

Das Muster gibt es zum Strang dazu. Wobei ich den Schal mit 95 Maschen gestrickt habe, um ein „1-Knäuel-Projekt“ daraus basteln zu können, denn so ganz günstig ist das Garn leider nicht *seufz*

Cashmere von Artyarns Cashmere von Artyarns

Cashmere von Artyarns

Vielen Dank Daniela für die schönen Fotos.

Comments (3) »

Uff … geschafft

So, der Maskenball von Moni ist endlich abgenadelt. Die letzten Reihen habe ich schon nicht mehr in Minuten sondern in „Serienlängeneinheiten“ gemessen. So brauchte ich für eine Rückreihe mindestens eine Folge „Dr. House“ und etwas „Monk“.

Und hiermit nun auch noch ein Foto (danke an Daniela 🙂 )

Maskenball

Übrigens hängt die Wolle,  aus der ich den Maskenball gestrickt habe, auf dem Bild hinten ganz oben an der Wand und ist zum einem bei der Frau Maschenkunst direkt im Laden oder eher indirekt hier käuflich zu erwerben 😉

Im Ganzen stecken in dem Tuch 211 Gramm/ 2954 Meter Centolavaggi von Filatura di Crosa und es umfasst 198900 Stiche (Danke an teilzeitheldin für’s Ausrechnen).

Comments (2) »